Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Seite weiterempfehlen | Onlineshop | Newsletter | Gästebuch |  Short description |  Kort beskrivelse

Sie befinden sich hier: →  Unsere Tiere  →  Ausgewählte Tiere stellen sich vor  →  Steinmarder


Auerhahn Kolkrabe Sikawild
Baummarder Löffler Steinmarder
Bleßwild Mäusebussard Uhu
Dachs Reh Waschbär
Damwild Ringelnatter Weißes Rotwild
Fischotter Rotfuchs Weißstorch
Graukranich Rotwild Wildkatze
Hauskaninchen Schneeeule Wildschwein
Heidschnucke Schwarzspecht Wolf
Honigbiene Schwarzstorch Zwergesel
Kampfläufer Seeadler Zwergziege
 
Steinmarder
(Martes foina)
 
Bild vom Steinmarder Ähnlich dem Baummarder ist er in ganz Eurasien verbreitet. Als Kulturfolger sogar auf Dachböden in Stadtnähe anzutreffen, hier aber vorwiegend nachtaktiv.
Eine effektive Vertreibung der spielenden Jungmarder als „Poltergeiste" ist fast unmöglich. Mit 4 Monaten verlassen sie das mütterliche Revier.
Obwohl zahlreiche Untersuchungen über seine Vorliebe für jegliche Art von Kabel erfolgten, ist nicht bekannt, warum dieser „Automarder" meist gummihaltige Stoffe zerbeißt.

Tiersteckbrief als pdf-Datei
 
Länge: Männchen: 70 - 90 cm (incl. Schwanz: 30 cm)
  Weibchen: 60 - 75 cm (incl. Schwanz: 25 cm)
Gewicht: Männchen: 1700 - 2400 g
  Weibchen: 1100 - 1500 g
Lebensalter: vermutlich 8 bis 15 Jahre
Nahrung: Obst, Beeren, Nüsse, Kleinsäuger, Vögel, Reptilien, Amphibien, Insekten, Hausabfall
  
Fortpflanzung:  
Tragzeit: 9 Monate (ca. 7 Monate Keimruhe)
Geburt: 2 - 7 Welpen von 30 g in März/April sind blind, aber dicht behaart
Geschlechtsreife: meist erst mit 28, selten mit 16 Monaten


© 2015 Wildpark Eekholt • Impressum • Seite drucken