Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Seite weiterempfehlen | Onlineshop | Newsletter | Gästebuch |  Short description |  Kort beskrivelse

Sie befinden sich hier: →  Unsere Tiere  →  Ausgewählte Tiere stellen sich vor  →  Kampfläufer


Auerhahn Kolkrabe Sikawild
Baummarder Löffler Steinmarder
Bleßwild Mäusebussard Uhu
Dachs Reh Waschbär
Damwild Ringelnatter Weißes Rotwild
Fischotter Rotfuchs Weißstorch
Graukranich Rotwild Wildkatze
Hauskaninchen Schneeeule Wildschwein
Heidschnucke Schwarzspecht Wolf
Honigbiene Schwarzstorch Zwergesel
Kampfläufer Seeadler Zwergziege
 
Kampfläufer
(Philomachus pugnax)
 
Dieser selten gewordene Watvogel lebt auf feuchten Niederungswiesen, in Sümpfen, Hochmooren und in der Tundra. Seinen Namen verdankt er dem auffälligen Balzverhalten der Männchen, die sich alljährlich auf traditionellen "Balzarenen" sammeln. Dort versuchen die Hähne ihren Konkurrenten durch Aufstellung des Kopfschmuckes zu imponieren, um Platzhahn zu werden. In der Regel verpaaren sich dann die Platzhähne mit den unscheinbaren Weibchen, welche danach vollkommen allein die Eier ausbrüten und die Jungen aufziehen. Bereits ab Ende Juli ziehen die Altvögel wieder in den Süden, während die Jungvögel meistens noch bis September in den Brutgebieten bleiben.

Tiersteckbrief als pdf-Datei
 
Gewicht: Männchen 180g, Weibchen 120g
Lebensalter: 10 Jahre
Nahrung: Insekten, Kleinkrebse, Schnecken, Würmer
  
Fortpflanzung:  
Nest: vom Weibchen gedrehte Mulde, mit Halmen und Grasstoppeln ausgelegt.
Gelege: 3-4 Eier
Brutdauer: 20-21 Tage im Mai/Juni
Nestlingsdauer:  Nestflüchter; werden die ersten Tage vom Weibchen mit Insekten gefüttert, nehmen dann selbst Nahrung auf; werden später alleingelassen.


© 2015 Wildpark Eekholt • Impressum • Seite drucken